GoPal 5 Menüerweiterung

Aus GoPalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bevor ihr irgend etwas ändert oder ausprobiert, macht bitte eine Sicherungskopie des Ordners \My Flash Disk\navigation\menu, damit ihr, wenn es schief geht, immer den Originalzustand wiederherstellen könnt.

Alle Änderungen sind mit einem normalen Texteditor auf dem PC durchzuführen, direkt auf dem PNA geht's nur über einen PNA-Editor.

Die Dateien für das Menü befinden sich unter My Flash Disk\navigation\menu. Hierzu gibt es drei Ordner: \autostart, \desktop und \init.d. Der Ordner \install beinhaltet die Setup-Infos aus der jeweiligen module.xml (durch Löschen einzelner Einträge kann das Setup dieser *.cab wieder angestoßen werden). Alle weiteren Ordner sind nicht von Relevanz.

Ordner Autostart[Bearbeiten]

Hier liegen die XML-Dateien, die bei einem Soft- oder Hardreset automatisch ausgeführt werden.

  • Dialer.xml = Bluetooth starten (Nicht mehr bei GP 5.x)
  • gnsx10ctrl.xml = Fernbedienung/TMC-Empfang
  • ssp.xml + ssp_so.xml = Spracherkennungssoftware

Wenn man Bluetooth nicht oft benötigt, kann man hier die Dialer.xml löschen. Bluetooth wird dann nur gestartet, wenn man den Telefonbutton im Menü oder der Navigationssoftware drückt. Anders bei GP 5.x, siehe Autostart von Bluetooth unterbinden

Ordner Desktop[Bearbeiten]

Hier befinden sich die XML-Dateien, die die Programme starten, die im internen GoPal-Menü (Weitere Anwendungen) angezeigt werden, und die dazu korrespondierenden Icons dazu.

Beispiel-Erklärung anhand einen zusätzlichen Buttons für den TCPMP, der in meinem Beispiel auf der Storage Card unter \Storage Card\Programme\TCPMP\Player.exe installiert ist:

 1  <?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
 2  <Application order="950" shell="yes" help="no" helpname="TCPMP" >
 3    <Execute width="480" height="272" command="file:///Storage Card/Programme/TCPMP/Player.exe" /> 
 3    <Execute width="320" height="240" command="file:///Storage Card/Programme/TCPMP/Player.exe" /> 
 3    <Execute width="240" height="320" command="file:///Storage Card/Programme/TCPMP/Player.exe" /> 
 4    <Text language="de">TCPMP</Text>
 5    <Icon language="de">TCPMP.png</Icon>
 6  </Application>
1 Bezeichner (hat keine weitere Bedeutung)
2 Hier wird über "Application order" die Reihenfolge des Buttons im Menü angegeben, ob zur Laufzeit eine eigene Shell benötigt wird, sowie weitere Parameter für eine ggfs. existierende Hilfeseite.
3 Hier wird der eigentliche Programmaufruf angegeben. Daher ist besonders auf die korrekte Angabe zu Pfad- und Dateiname achten! Wird der Button nicht angezeigt, liegt hier zumeist der Hund begraben! Die anderen Zeilen, die von der Display-Auflösung des eigenen PNAs abweichen, können auch weggelassen werden.
4 + 5 Hier kann je nach Spracheinstellung zwischen dem Menue-Text und einem -Icon unterschieden werden. Wer nur 'DE' installiert hat, kann alle weiteren Einträge löschen (kleiner Geschw.-vorteil).

Erklärung: Die Höhe der Zahl x in <Application Order="x">, im Verhältnis zu den Zahlen der anderen XML-Dateien, entspricht der Reihenfolge ihrer Anzeigeposition (sort order). Für selbst erstellte Buttons ist es empfehlenswert, hier mit 1000 zu beginnen und dann aufsteigend fortzufahren, am besten in 20er-Schritten (1020, 1040, usw.).
Also: Das Icon der XML-Datei mit dem insgesamt niedrigsten Wert kommt an die erste Stelle des Menüs, das Icon der XML-Datei mit dem zweitgrößten Wert an die zweite Stelle usw.

Reicht auf einer Menu-Seite der Platz nicht mehr aus, werden automatisch zusätzliche Seiten erzeugt. Die Icons (*.png) müssen das Format 30x30x32 besitzen.
Wichtig: Nach Änderungen an der xml-Datei muß GoPal neu gestartet werden.

Ordner init.d[Bearbeiten]

Die *.lua Dateien in diesem Ordner werden ebenfalls bei jedem Reset automatisch gestartet. Durch Änderungen/Ergänzungen kann bspw. der Autostart von GoPal unterbunden werden (k60navigation.lua).