GoPal 5 POI Grundlagen

Aus GoPalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorbemerkung[Bearbeiten]

Ich habe diesen WIKI-Beitrag geschrieben, um interessierten Usern die Möglichkeit zu geben, den Aufbau und die Möglichkeiten der GoPal 5 - Software im Bezug auf POI‘s zu verstehen. Es ist möglich, dass sie noch den einen oder anderen Fehler enthält, oder einiges noch besser formuliert werden kann. Ich kann auch nicht 100%ig sagen, dass ich hier alles richtig herausgefunden habe. Aber ich arbeite daran.

Änderungen an Dateien, die hier erklärt werden, sollten nur von geübten Usern vorgenommen werden! Schon ein falsches oder fehlendes Zeichen in den teilweise langen Dateien bringt das System zum Absturz. Durch eine Neuinstallation lässt sich dies in der Regel wieder beheben. Jeder muss sich aber darüber im klaren sein, dass er alle Änderungen eigenverantwortlich vornimmt.

Unterschiede bei den POIs in der GoPal-Version 5.0 und 5.5[Bearbeiten]

Der Hauptunterschied bei den beiden Versionen ist der Austausch der Polyglott Tipps gegen die der Firma Merian.

Dadurch ändern sich auch die Dateien Poi_categories.png, Poi_categories_national.png und poi.png.

Die *.pc-Dateien sind vom Inhalt her gleich geblieben.

Es gibt jetzt halt anstelle der Polyglott.png und Polyglott.pc jetzt die Merian.png und Merian.pc. Die Merian-Dateien sind Bestandteil vom Travel-Guid und erst nach der Installation (Ordner 4) verfügbar. Die dazugehörige PSF-Datei hört auf den Namen MP101-7100.psf. Bei der GoPal Version 5.5 empfiehlt es sich besonders, etwas vorsichtig mit den Resourcen umzugehen (z. B. Anzahl und Größe der dargestellten POIs), denn spätestens bei einer längeren Route mit vielen Verkehrsstörungen kommt das Navi an seine Grenzen.

Die Aufgaben der Dateien[Bearbeiten]

Welche Dateien werden benötigt?[Bearbeiten]

Für die Auswertung und Anzeige der POI’s sind die folgenden Module zuständig:

Dateien im Ordner
GeneralPOIs.pc / GeneralPOIs.pcb
polyglott.pc / polyglott.pcb
My Flash Disk\navigation\poi\
poi.pc / poi.pcb
AE_PE_Only.pc / AE_PE_Only.pcb
My Flash Disk\navigation\poi\default und \navigation\poi\1
*.png (POI.png, favorite.png, usw.) My Flash Disk\navigation\poi\
poi_categories.png poi_categories_national.png My Flash Disk\navigation\Skin480x272\PPSkin\480x272\PPSkin
dpitems.xml My Flash Disk\navigation\Skin480x272
Standard.de_DE.xml My Flash Disk\navigation\Skin480x272\res

Dateien mit der Endung PC[Bearbeiten]

In den folgenden Ordnern sind die Hauptdateien, in denen die Parameter der POI’s festgelegt werden:

   My Flash Disk\navigation\poi\
   My Flash Disk\navigation\poi\default
   My Flash Disk\navigation\poi\1

Dateien mit der Endung PCB[Bearbeiten]

Zur Beschleunigung und um Speicherplatz zu sparen, wandelt GoPal beim Start alle noch nicht umgewandelten *.PC-Dateien in das kleinere *.PCB-Format um. Deshalb dauert der erste Start nach einer Neuinstallation so lang, (1 bis 4 Minuten)– also etwas Geduld, wenn es beim Startbildschirm nicht gleich weiter geht.

Die Dateien poi_categories.png und poi_categories_national.png[Bearbeiten]

In diesen beiden Dateien (gleicher Inhalt) sind Bilder enthalten, die bei der POI-Suche und in den Splitscreenfenster (2 nächsten POI’s) benutzt werden. Die Größe der einzelnen Bilder ist auf 30x30 Pixel festgelegt.

Anders als im sonstigen GoPal, werden hier die Koordinaten der Bilder nicht durch einen Wert angegeben (0,0,22,22), sondern sie werden von 0 ab durchnummeriert (z. B. Bild 10 beginnt bei Pixel 300 und endet bei Pixel 329).

In der POI.PC wird dieser Wert unter den Einträgen

<bitmap position="1">
bitmapIndex="1"

definiert.

Will man also neue Bilder dazu hängen, muss man einfach die poi_categories_national.png in 30 Pixelschritten nach unten erweitern, den Positionswert auszählen (oder Bildanfangswert geteilt durch 30) und in der POI.PC die beiden Werte eintragen bzw. ändern.

Dateien mit der Endung PNG im Ordner My Flash Disk\navigation\poi[Bearbeiten]

In diesen Dateien sind die Bilder (Icon’s) der POI’s enthalten, die in der Karte angezeigt werden.

Die Dateien dpitems.xml und Standard.de_DE.xml[Bearbeiten]

Im hinteren Bereich der Datenbank-Datei Standard.de_DE.xml sind Textbausteine und Verknüpfungen enthalten, die unter anderem in der POI-Suchfunktion benutzt werden, z. B. Texte, die bei der Suchfunktion (Sonderziele) ausgegeben werden. Hier sind zurzeit nur Texte bis zur Nr. 108 angegeben.

Ab Nr. 109 wird immer der gleiche Text (Alle Sonderziele dieser Kategorie anzeigen) ausgegeben.

<semantics name="PFPoi.skn">
<text value="45#Alle Sonderziele" id="1680933818" type="STRING"/>
….
<text value="Alle Straßen anzeigen" id="1681129522" type="STRING"/>
</semantics> 

In der Datei dpitems.xml in der Zeile <item id="2131623940", gibt die Nummer eine Position in der Datei Standard.de_DE.xml an, welche zum Ausgabetext in der Suchfunktion führt.

Man sollte sich gut überlegen, ob man hier etwas ändert, denn die Dateien dpitems.xml und Standard.de_DE.xml sind in jedem Version der GoPal 5-Software anders und man muss so für jede GoPal 5-Version eine eigene dpitems.xml und Standard.de_DE.xml erzeugen.

Die Effekte, die man hier erzielen kann, sind jedoch recht nett.

Der Aufbau der PC-Dateien (POI.PC)[Bearbeiten]

Grundlegendes zur Syntax

Eine Anweisung in dieser Datei ist in mehrere Bereiche aufgeteilt. Jeder Bereich beginnt mit einem Block.

<WORT> 

Dann kommt die eigentliche Anweisung, welche aus mehreren Blöcken bestehen kann

TEXT oder Block 

und muss mit einem zweiten Block (achte auf / )

</WORT> 

geschlossen werden.

Wird in <WORT> mehrere Wörter benutzt, wird nur das erste Wort bis zum Leerzeichen ausgewertet. z. B. <bitmap position="1"> hier ist bitmap das entscheidende Wort und der Bereich muss mit </bitmap> geschlossen werden.

Beispiel:

<Wort>TEXT</ Wort>    =    <priority>5</priority>
<Wort>Block</Wort>    =   <type id="1">
                           <bitmap position="1">poi/poi.png,0,18,18,18,-9,-9,255,0,255</bitmap>
                           <priority>5</priority>
                           <code agent="PSF">1</code>
                           <description>Airport</description>
                           <group>Standard POITypes</group>
                          </type>

Infos für den Programmierer beginnen immer mit

<!--

gefolgt von einem

Text

und enden mit

--> 

Das Programm wertet keine Leerzeichen und Tabstops aus. Es ist also möglich mehrere Anweisungen/Blöcke direkt hintereinander zu setzen, z. B.

<xyz>bbb</xyz><zyx>ccc</zyx> usw.. 

Zur Übersichtlichkeit ist jedoch mindestens ein Leerzeichen sinnvoll.

<xyz> bbb </xyz> <zyx> ccc </zyx> usw..

Der Aufbau im Einzelnen (Bereich 3.1 bis 3.5)

<?xml version="1.0" encoding="ISO-8859-1"?>      Bereich 3.1

     ...
     <poicategories version="01020010">

     |  

     |     <types>

     |     |     ...                                   Bereich 3.2  

     |     </types>

     |

     |     <categories>

     |      |     ...                                   Bereich 3.3 

     |      </categories>

     |                                                          

     |      <search>

     |      |     ...                                   Bereich 3.4 

     |      </search>

     |

     |     <search type="preferred_pois

     |     |     ...                                   Bereich 3.5

     |     |     </search>

     </poicategories>

Bereich 3.1 "Header"[Bearbeiten]

Der Header, enthält Informationen, die GoPal zur Weiterverarbeitung benötigt.

     <?xml version="1.0" encoding="ISO-8859-1"?>
     <poicategories version="01020010">
     <!--street director Navigation Software -->
     <!--http://www.street-director.de -->
     <!--Copyright (c) 2006 3SOFT GmbH -->
     <!--WARNING: DO NOT EDIT OR DELETE THIS FILE! -->

Bereich 3.2 „<types>“[Bearbeiten]

in dem festgelegt ist, welche POI’s ausgewertet werden. In diesem Bereich wird jedes POI genau definiert.

   <!--Airport-->
     <type id="1">
     <bitmap position="1">poi/poi.png,0,18,18,18,-9,-9,255,0,255</bitmap>
     <overlay1>poi/poi_overlay.png,0,0,19,19,-13,-13,255,0,255</overlay1>
     <overlay2>poi/poi_overlay.png,0,19,17,17,-11,-11,255,0,255</overlay2>
     <zoomlevel min="0" max="40" />
     <priority>5</priority>
     <code agent="PSF">1</code>
     <description>Airport</description>
     <group>Standard POITypes</group>
     </type>

Der Bereich „<types>“ im Einzelnen

<!--Airport--> Titel des POI – nur ein Infotext für Programmierer
<type id="1"> Beginn der POI-Definition mit eindeutiger  Nummer – wird bei der Suche und Gruppierung verwendet.
<bitmap position="1">poi/poi.png,0,18,18,18,-9,-9,255,0,255</bitmap> Festlegung, welches Bild in der Karte und den Auswahlfeldern angezeigt wird.
<overlay1>poi/poi_overlay.png,0,0,19,19,-13,-13,255,0,255</overlay1>
<overlay2>poi/poi_overlay.png,0,19,17,17,-11,-11,255,0,255</overlay2>
Wenn mehrere POI’s an einer Stelle sind, wird jeweils ein Rahmensymbol zum POI dazugesetzt, um zu signalisieren, dass sich hier an einer Stelle mehrere POIs befinden.
<zoomlevel min="0" max="40" /> Hier wird festgelegt, in welchem Zoombereich der POI in der Karte angezeigt wird.
"max=0" = Der POI wird in der Karte nicht angezeigt, kann aber in der Suchfunktion gefunden werden.
1= Der POI wird erst bei sehr starken Hineinzoomen angezeigt. (10 m)
40= Der POI wird erst ab sehr starken Herauszoomen angezeigt. (ca. 5 km)
<zoomlevel min="0" max="5" /> = Der POI wird bei einem Zoomlevel unter 500 Meter angezeigt.
(In welchen genauen Verhältnis die Zahlen zum Zoomlevel in Metern stehen, versuche ich noch herauszubekommen)
<priority>5</priority> Wenn mehrere POI’s an einer Stelle sind, kann hier festgelegt werden welcher von diesen angezeigt wird (je kleiner die Nummer, um so wichtiger der POI).
z. B. Kino mit <priority>15</priority> und Parkplatz <priority>5</priority> an gleicher Stelle = Parkplatz wird angezeigt
<code agent="PSF">1</code> In dem Kartenmaterial (*.psf) ist durch diese Zahl die Art und der Ort des POI hinterlegt
<codes agent="PSF" begin="2600" end="2759" /> Hiermit kann ein Bereich von Zahlen definiert werden.
<description>Airport</description> Klassifizierung des POI
<group>Standard POITypes</group> Klassifizierung des POI-Types
</type> Ende der POI-Definition

Durch den Zoomlevel und der Priorisierung kann man tolle Effekte erzielen. z. B.

<zoomlevel min="5" max="40" /> 

für Tankstellen allgemein (Gruppe) und

<zoomlevel min="0" max="5" /> 

für Aral-Tankstelle. Hier wird bei großem Kartenausschnitt ein allgemeines Tankstellensymbol gezeigt und wenn näher in die Karte hinein gezoomt wird, sieht man das Symbol der Aral-Tankstelle.

Bereich 3.3 „<categories>“[Bearbeiten]

in dem die (Such)-Kategorien definiert werden. In diesem Bereich werden die Parameter für die Suchfunktion eingegeben.

     <!--Airport-->
     <category id="1021" name="2" bitmapIndex="1" description="Airport" />

Der Bereich „<categories >“ im Einzelnen

<!--Airport--> Titel des POI – nur ein Infotext für Programmierer.
<category id="1021" Festlegung welche Nummer diese Kategorie hat. Wird in der Suchfunktion benutzt.
name="2" Texte, die bei der Suchfunktion (Sonderziele) ausgegeben werden. Die Nummer gibt eine Position in der Zeile <item id="2131623940" der Datei dpitems.xml an. Die an dieser Position stehende Nummer führt zum Ausgabetext in der Datei Standard.de_DE.xml. Hier sind zurzeit nur Texte bis zur Nr. 108 angegeben. Ab Nr. 109 wird immer der gleiche Text (Alle Sonderziele dieser Kategorie anzeigen) ausgegeben.
bitmapIndex="1" Verweis auf das dazugehörige Bild in der Datei poi_categories.png. Die Bilder in dieser Datei haben eine einheitliche Höhe von 30 Pixeln, und werden von 0 ab durchnumeriert (z. B. Bild 10 beginnt bei Pixel 300 und endet bei Pixel 329).
description="Airport"
Beschreibung/Bezeichnung des POI

Bereich 3.4 „<search>“[Bearbeiten]

in dem angegeben wird, welche der einzelne POI’s zu welcher Kategorie gehören. Diese Anordnung findet man dann auf dem Navi im unter Sonderziele.

     <category id="0">
     <type id="1742" />
     </category> 

Der Bereich „<search>“ im Einzelnen

<search> Titel des POI – nur ein Infotext für Programmierer.
<category id="0"> Eine Kategorie, die im Bereich „types“ definiert wurde. Wenn hier mehrere hintereinander stehen, sind diese jeweils Unterkategorien der vorherigen.
<type id="1742" /> Das ist der POI in der jeweiligen Kategorie (es können auch mehrere sein).
</category> Schließen der Kategorie. Wenn vorher mehrere hintereinander standen, muss jede jeweils durch einen eigenen Eintrag beendet werden.

Mehr zum Bereich „<search>“ wird im Kapitel 4 beschrieben.

Bereich 3.5 „<search type="preferred_pois">“[Bearbeiten]

In diesem wird angegeben, welche POI’s unter „Bevorzugte Tankstelle“ angeboten werden. Hier ist die Bedeutung der einzelnen Einträge wie im Bereich „<search>“. Zur Einstellung „Bevorzugte Tankstelle“ kommt man in Menü über (Zahnrad) Einstellungen/Darstellung/Sonderziele/Bevorzugte Tankstellen.

Zuordnung im Bereich „Sonderziele“[Bearbeiten]

Welche Gruppen und Untergruppen im Bereich Sonderziele (im Navi über das Menü dann Sonstiges Ziel suchen/Sonderziele) angezeigt werden, kann in der Datei poi.pc im Bereich „<search>“ festgelegt werden.

Es gibt standardmäßig 8 Hauptgruppen mit der <category id="0" bis <category id="8" (Auto & Verkehr, Einkaufen, Hotel & Gastronomie, …).
In diesen Hauptgruppen können, wie in der Gruppe „Auto & Verkehr“, weitere Untergruppen, hier z. B. „Autovermietung, Automobil-Club, Autowerkstatt, usw., enthalten sein. In diesen Untergruppen können dann sowohl weitere Untergruppen als auch POI’s plaziert werden.

Es ist auch möglich, einer Hauptgruppe direkt POI’s ohne eine Untergruppe zuzuweisen (z. B. Notfallhilfe).

Hier noch mal ein Beispiel für den Aufbau:

<category id="0" Hauptgruppe
<category id="1001"> <type id="31" /> </category>                      POI
usw.
<category id="1002"> <type id="32" /> </category>                      POI

     <category id="1006">                                              Untergruppe Ebene 1.1
     <category id="2001"> <type id="33" /> </category>                 POI
     usw.
     <category id="2002"> <type id="34" /> </category>                 POI

          <category id="1007">                                         Untergruppe Ebene 1.2
          <category id="2003"> <type id="35" /> </category>            POI
          usw.
          <category id="2004"> <type id="36" /> </category>            POI

               <category id="60105">                                   Untergruppe Ebene 2.1
               <category id="2005"> <type id="37" /> </category>       POI
               usw.
               <category id="2006"> <type id="38" /> </category>       POI 

Die zugehörigen Bilder, die hier angezeigt werden, sind in der Datei poi_categories.png hinterlegt (Siehe Kapitel 3.3).

Fallbeispiele[Bearbeiten]

Discounter[Bearbeiten]

Im Original Kartenmaterial sind einige Discounter, leider nicht alle, schon enthalten (auch Aldi).

Um die Discounter in der Originalversion von GoPal 5 anzuzeigen, kann man folgendermaßen vorgehen:

In die POI.PC nach <type id="169"> suchen und wie folgt anpassen:

   <!--EK Supermarkt--> 
   <type id="169"> 
   <bitmap position="32">poi\00169.png,0,0,20,18,-10,-9,255,0,255</bitmap> 
   <zoomlevel min="0" max="5" /> 
   <priority>41</priority> 
   <code agent="PSF">126</code> 
   <code agent="PSF">169</code> 
   <codes agent="PSF" begin="1800" end="1999" /> 
   <description>Supermarket</description> 
   <group>Standard POITypes</group> 

Dann nach <category id="60103" suchen und wie folgt anpassen:

   <category id="60103"name="54" bitmapIndex="47" description="Supermarket/Grocery Store" /> 

Dann nach <category id="5"> suchen und dahinter folgendes einfügen:

   <category id="60103"> 
   <type id="169" /> 
   </category> 

Dann in das Verzeichnis \navigation\poi das Bild 00169.png hineinkopieren (kann aus den EASY-POIS-Verzeichnis \poi\EASY kopiert werden), oder ein eigenes Bild malen.

Zum Schluss nicht vergessen, beim ersten Start, die Datei POI.PCB im Verzeichnis \navigation\poi\1 und \navigation\poi\default zu löschen.

Wenn man nun an einem fremden Ort ist, einfach nach Aldi suchen und schon werden alle Discounter (Penny, Rewe, Tengelmann, Aldi, usw.), in der Karte als Einkaufskorb angezeigt. Ab jetzt muss also niemand mehr in der Fremde verhungern.

Um in der Suche (Sonderziele) das Aldi-Symbol gegen einen Einkaufskorb und den Namen Aldi gegen Discounter zu tauschen, sind noch größere Änderungen an der dpitems.xml, der poi_categories_national.png und der Standard.de_DE.xml nötig.

Wem das zu kompliziert ist, der kann die EASI-POIS benutzen (Anleitung beachten), oder warten, bis in dem bevorzugten Skin die Discounter und andere POIs integriert sind – es arbeiten fast alle Skinner daran.

Aldi POIs[Bearbeiten]

Aldi legt seinen Medion Navigationsgeräten die Datei aldi_poi.psf bei, in der fast alle Aldis erfasst sind.

Zur Installation liegt auf der DVD, in dem Ordner \POI die Datei aldipoi_xxxxxxxxx_xx_x.cab, welche in den Ordner 1 des Installationsverzeichnisses (SD-Card oder Navi), vor einer Neuinstallation, kopiert werden muss.

Discounter und Aldi POIs zusammen[Bearbeiten]

Installiert man nun die Aldi-POIs und schaltet die Discounter wie oben beschrieben frei, kommt es zu folgenden Effekten:

  • Aldis werden in der Karte teilweise doppelt (Einkaufskorb & Aldi-Symbol) angezeigt.
    Grund: in Karten-PSF und Aldi_POI.PSF enthalten)
  • In der Suche (Sonderziele) wird 2x Aldi angezeigt. Ein mal für die Discounter und ein mal für das Aldi-Addon.
    In diesen Fall, kann man entweder das eine Aldi-Symbol wie oben erwähnt ändern, oder beide Symbole zusammenfassen (wie bei EASY-POIS).
  • Nach einer Zusammenfassung, werden im Navi mit der vorhandenen Datei /MapRegions/aldi_poi.psf auf den ersten Blick weniger der anderen Supermärkte anzeigt.
    Grund: Gopal zeigt bei der Suche nur eine bestimmte Anzahl POIs als Ergebnis an.
    Kommen also neue Aldis in der Nähe dazu, wird der Radius aller gefundenen POIs, wegen der möglichen Anzahl enger.
    Es fallen also Supermärkte die etwas weiter weg sind, zugunsten der neuen Aldis in der Nähe, heraus.
    Tipp: Man kann aber bei der Suche (an der Stelle wo „Alle Aldis anzeigen“ steht) z. B. ein P eingeben und schon werden nur noch Supermärkte, die mit P beginnen, (Penny, Plus, …) angezeigt. Hier dann aber in einem sehr großen Radius.
    Bei meinen Test z. B.:
    Alle anzeigen = 10Km Radius
    P anzeigen = 18Km Radius

Beispiel EASY-POIS[Bearbeiten]

Bei den Easy-POIS habe ich das Hauptaugenmerk auf die Priorisierung, den Zoomlevel und die Suchanordnung gelegt. So sind z. B. bei einer Autobahnfahrt, bei der das Navy oft sehr weit raus zoomt, die interessantesten POIs Tankstellen, Rastplätze und Parkmöglichkeiten.

Es werden zum Teil aussagekräftigere und auch in der Originalsoftware noch nicht freigeschaltete POI-Bildchen angezeigt.

Neue Suchergebnisse werden erzielt. Z.B Einkaufen/Aldi alle Supermarktketten werden gelistet. (hier steht Aldi stellvertretend für Supermärkte - denn ich wollte um eine hohe Komptibilität zu erreichen, keine Änderungenin an den Dateien dpitems.xml und Standard.de_DE.xml vornehmen.

Da zurzeit noch kein Programm freigegeben wurde, mit dem man eigene POI’s (PSF-Dateien) für GoPal 5 erstellen kann, können auch nur POI’s die im original Kartenmaterial vorhanden sind (jetzt aber alle und schöner) angezeigt werden.

Was wurde geändert[Bearbeiten]

Bei EASY-POIS entfallen die Ordner My Flash Disk\navigation\poi\default und My Flash Disk\navigation\poi\1.

Die Dateien poi.pc, AE_PE_Only.pc und polyglott.pc wurden zusammengeführt zu einer neuen poi.pc – Datei. Diese liegt jetzt im Ordner My Flash Disk\navigation\poi\.

In der poi.pc habe ich alle poi_overlay-Einträge entfernt. Denn nützt es wirklich etwas, wenn ich in der Karte sehe, dass hier und da mehrere POI’s an einer Stelle sind, aber nur eines davon zu sehen ist?

Dies verbraucht nur Rechenleistung bei sehr geringem Nutzen. Außerdem ist man nun nicht mehr an nur eine Größe gebunden.

Neu dazugekommen ist ein Ordner mit dem Namen Easy, (My Flash Disk\navigation\poi\Easy). In ihm befinden sich jetzt alle Bilddateien (PNG) die in der neuen poi.pc verwendet werden.

Der Hintergrund, für jedes Bild eine eigene Datei zu erstellen, ergab sich aus der folgenden Aufgabenstellung:

  • Wie kann ich jedes Bild einfach und schnell ändern?
  • Wie kann ich jedes Bild beliebig groß machen oder die Größe verändern?
  • Wie kann ich die Gesamtdateigröße möglichst klein halten, wenn jedes Bild eine andere Größe hat?

Anstatt der einfachen Standardbilder (POI’s), verwende ich nun zum Teil unterschiedlich große und aussagekräftigere Bilder.

Durch den Einsatz von Excel-Tabellen habe ich folgende Möglichkeiten erhalten:

  • Sortieren nach verschiedenen Kriterien
  • Bessere Übersichtlichkeit (Trennung in Spalten)
  • Zoom-Einstellungen einfach und übersichtlich
  • Eine ausgeklügelte Priorisierung ist nun möglich.
  • Fehler sind leichter zu finden
  • Änderungen lassen sich leichter durchführen
  • Gruppierungen lassen sich besser erstellen

Die Anordnung im Bereich „Sonderziele“ habe ich neu und übersichtlicher sortiert.

Excel-Tabellen[Bearbeiten]

Ich habe zwei Exceltabellen erstellt, um die POI‘s übersichtlicher und flexibler zu gestalten. Die erste Tabelle (poi.xls) ist für die einzelnen POI’s zuständig. Die zweite Tabelle (categories.xls) umfasst den Bereich der Kategorien (<categories>).

In den Excel-Tabellen kann man durch die Sortierfunktion nun leichter Fehler entdecken, Priorisierungen vornehmen, den Zoomlevel einstellen, usw..

Nach Fertigstellung muss man dann nur den geänderten Bereich in der Tabelle markieren, ausschneiden und anschließend in der Datei POI.PC ersetzen. Tabstopps, die durch das Excel-Format entstehen, kann man danach noch entfernen.

Bevor die Änderungen zum Tragen kommen, muss natürlich die Datei „poi.pcb“ gelöscht werden und danach das Navi neu gestartet werden. Beim Neustart (der dann das erste Mal etwas länger dauert), wird die Datei „poi.pcb“ dann vom Navi neu erstellt.

Wenn bei dem Neustart das Navi hängen bleibt, hat man etwas in der Datei „poi.pcb“ falsch gemacht. Jetzt kann man entweder den Fehler versuchen zu finden oder eine zuvor gesicherte Version zurück spielen.

Dabei nicht vergessen die Datei poi.pcb, die auch bei einem Fehler erstellt wird, zu löschen.

Die Excel-Tabellen sind im Download zu den EASY-POIS enthalten.(siehe Weblinks)

Icons[Bearbeiten]

Die Bilder für die POI’s habe ich aus den Originaldateien heraus kopiert und jeweils als Einzeldatei mit der dazugehörigen „type id“-Nummer im Ordner My Flash Disk\navigation\poi\Easy neu abgespeichert.

Z.B.   Bahnhof    = 00000.png
         Flughafen  = 00001.png.

Durch die „type id“-Nummer ist die Zuordnung der Bilder einfacher und Übersichtlicher.

Danach habe ich angefangen, diese Bilder nach und nach neu und teilweise in anderer Größe zu zeichnen (z. B. Flughafen - dieses Bild sieht auf dem Navi besser aus, wenn es größer ist. Außerdem sind in der Nähe eines Flughafens wenige oder gar keine anderen POI’s).

Wenn man die Größe des Bildes ändert, muss man auch den Eintrag in der POI.PC (z. B. poi\EASY\02456.png,0,0,20,22,-10,-11,255,0,255 )ändern.

Eigene Anpassung der POIs[Bearbeiten]

In dem Ordner My Flash Disk\navigation\POI\EASY sind die Bilder der POIs, die im Navi angezeigt werden.

Einige Bilder haben zwar unterschiedliche Namen, sehen aber gleich aus (z. B. Tankstellen, Autohändler, usw.).

Solange der Dateiname und die Größe der Bilder nicht geändert wird, kann man sie einfach gegen eigene austauschen.

Sie werden dann nach einem Neustart in der Karte angezeigt.

Um ein Bild in anderer Größe einzufügen, muss man zusätzlich eine Änderung in der Datei POI.PC vornehmen.

Um in ein größeres Bild mit den Maßen 24x24 zu ändern, muss man in der Zeile

<!--EK Buchladen--><type id="48"><bitmap position="53">poi\EASY\00048.png,0,0,20,20,-10,-10,255,0,255

die Größe 20,20 auf 24,24 ändern. Damit das POI auch an der richtigen Stelle erscheint, teilt man die Größenwerte (24,24) jeweils durch 2 (24:2=12) und schreibt sie mit einem Minus versehen (-12,-12) dahinter. Die geänderte Zeile sieht dann wie folgt aus:

<!--EK Buchladen--><type id="48"><bitmap position="53">poi\EASY\00048.png,0,0,24,24,-12,-12,255,0,255

(es wird hier aus Platzgründen nur der Anfang der Zeile dargestellt).

Aldi-Addon unter EASI-POIS[Bearbeiten]

Bei den Easy-POIS habe ich die Aldis (Addon) mit in die POI.PC aufgenommen. Es erscheint nur ein Aldi-Icon bei der Suche (Sonderziele), stellvertretend für alle Discounter incl. Aldi(Addon). In der Karte werden aber alle Aldis mit dem Logo und andere Supermärkte mit dem Einkaufskorb angezeigt. Die Dateien Aldi.PC und Aldi.PCB dürfen hier natürlich nicht auf dem Navi sein.

Bei der Installation mit dem Aldi-Addon, sollte man darauf achten, dass erst das Aldi-Addon und erst danach die EASY-POIS installiert werden. Dann werden die oben erwähnten Dateien Aldi.PC und Aldi.PCB, automatisch gelöscht.

Alternativ kann man auch einfach nur die Datei aldi_poi.psf in das Verzeichnis /MapRegions/ kopieren, ohne vorher das Aldi-Addon zu installieren.

Übrigens gibt es bei den EASY-POIS viel mehr Änderungen. Discounter ist nur ein Beispiel. Sucht man z. B. unter Einkaufszentren, sind da bei EASY-POIS auch mehr als im Original (Karstadt, Woolworth, …).

Nachbemerkung des Autors[Bearbeiten]

Ein Beispiel: EASY-POIS

Viel Spaß mit den geänderten POIs wünscht euch Klauso

Version 1.8