GoPal 4 Menüerweiterung

Aus GoPalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bevor ihr irgend etwas ändert oder ausprobiert, macht bitte eine Sicherungskopie des Ordners \My Flash Disk\navigation\menu, damit ihr, wenn es schief geht, immer den Originalzustand wiederherstellen könnt.

Die Dateien für das Menü befinden sich unter My Flash Disk\navigation\menu. Hierzu gibt es drei Ordner: Autostart, Desktop und Skin480x272. Der Ordner "\install" beinhaltet die Setup-Infos aus der jeweiligen module.xml (durch Löschen einzelner Einträge kann das Setup dieser *.cab wieder angestoßen werden).

Ordner Autostart[Bearbeiten]

Hier liegen die XML-Dateien, die bei einem Soft- oder Hardreset automatisch ausgeführt werden.

  • Dialer.xml = Bluetooth starten
  • gnsx10ctrl.xml = Fernbedienung/TMC-Empfang
  • ssp.xml = Spracherkennungssoftware

Wenn man Bluetooth nicht oft benötigt, kann man hier die Dialer.xml löschen. Bluetooth wird dann nur gestartet, wenn man den Telefonbutton im Menü oder der Navigationssoftware drückt.

Ordner Desktop[Bearbeiten]

Hier befinden sich die XML-Dateien, die die Programme starten, die im Menü angezeigt werden, und die korrespondierenden Icons dazu.

Beispiel-Erklärung:

 1  <?xml version="1.0"?>
 2  <Application order="1">
 3   <Icon image="icon_navigation.png"/>
 4   <Execute path="navigation" />
 5   <Text>Navigation</Text>
 6  </Application>
1 Bezeichner, hat keine weitere Bedeutung
2 Application order: gibt die Reihenfolge der Buttons im Menü an.

Erklärung: Die Höhe der Zahl x in <Application Order="x">, im Verhältnis zu den Zahlen der anderen XML-Dateien, entspricht der Reihenfolge ihrer Anzeigeposition (sort order). Für selbst erstellte Buttons ist es empfehlenswert, hier mit 1000 zu beginnen und dann aufsteigend fortzufahren, am besten in 20er-Schritten (1020, 1040, usw.).

Also: Das Icon der XML-Datei mit dem insgesamt niedrigsten Wert kommt an die erste Stelle des Menüs, das Icon der XML-Datei mit dem zweitgrößten Wert an die zweite Stelle usw.

Ergänzung: Das Menu mit den jew. Button wird dynamisch nach Vorlage (s. u.) erzeugt, d. h. bei Std.-Button (nicht Fix-Button) ist keine weitere Anpassung oder Text- bzw. Code-Änderung mehr notwendig.

Reicht auf einer Menu-Seite der Platz nicht mehr aus, werden automatisch zusätzliche Seiten erzeugt.

3 Hier wird der Name des Icons eingetragen
4 Hier kommt der Pfad zum Programm hin. Beispiel: <Icon image="\my flash disk\programme\koord.exe"/>
5 Hier kann man einen Namen eintragen (der wird aber erst seit V4.1 auf dem Button angezeigt)
6 Schließt den Aufruf.

Die Icons haben eine Größe von 45x60.

Ordner Skin480x272[Bearbeiten]

Hier befinden sich mehrere Dateien, für uns ist aber nur die DesktopPages.skn von Interesse. Kopiert euch diese Datei auf den PC und öffnet sie mit dem Editor.

Um einen neuen Button anzeigen zu lassen, kopiert ihr euch einfach einen vorhandenen Button (NoName) und ändert bei diesem den Eintrag ActionParameter. Als Wert kommt hier der Name eurer XML-Datei aus dem Desktop-Ordner rein.

Um eine weitere Menüseite zu erzeugen, kopiert ihr euch den Bereich DesktopPage1 bis end DesktopPage1 und fügt den Block direkt unter end DesktopPage1 ein und benennt ihn dann um in DesktopPage2 und end DesktopPage2; schon habt ihr eine weitere Seite erstellt. Jetzt könnt ihr die ActionParameter wieder ändern zu euren XML-Dateien.

Wichtig ist hier eigentlich nur festzulegen, wie viele Seiten euer Menü haben soll; die Buttons werden immer automatisch von GoPal erstellt durch die XML-Dateien im Ordner Desktop.

Also nicht wundern, wenn die Datei sich ändert, das ist normal.

Tipp: Hier gibt es ein Beispiel anhand der Einbindung des TCPMP.